• „Zammknüpfen – Zammwachsen“ – Teamtraining im Don Bosco Hochseilgarten

          • Am 16., 17. Und 18. März 2022 waren die Klassen M9, R9 und die 5. Klasse im Don Bosco Hochseilgarten. Bei gutem Wetter und guter Stimmung ging es pünktlich um 9 Uhr los. Der Tag stand ganz im Zeichen der Teamarbeit und des Zusammenhalts in der Gruppe, so hatten die Schülerinnen und Schüler die unterschiedlichsten, knifflichsten Aufgaben im Niedrigseilgarten zu erfüllen.

            Nach der Begrüßung wurde die Klasse zuerst in verschiedene Teams eingeteilt und ihrem Teamleiter vorgestellt. Nach einer gewissen Zeitvorgabe wechselten dann die Gruppen von Aufgabe zu Aufgabe, sodass jede Gruppe jede Aufgabe einmal gemacht hatte. Es wurde viel nachgedacht, ausprobiert, diskutiert, gemeinsam gelacht und immer wieder nach so manchem Fehlversuch neu probiert und weiter gemacht. Was allein unmöglich erschien, war gemeinsam im Team machbar.

            Nach einer kurzen Pause ging es dann für die, die wollten, hoch hinaus. Zuvor wurde allen Schritt für Schritt gezeigt, wie man die Sicherheitsgurte und -helme richtig anlegt und trägt. Die Mutigen durften danach verschiedene Stationen im Hochseilgarten ausprobieren und ihre eigenen Ängste und Grenzen überwinden. Alle anderen waren als wichtige Sicherung und Unterstützung für die Kletterer eingesetzt. Durch den Zuspruch ihrer Teammitglieder trauten sich einige sogar einen gewagten Sturz in die Tiefe!

            Zum Schluss gab es noch leckere Pizza für alle!

            Für alle Klassen war das ein schöner und spaßiger Ausflug, bei dem viel gelacht wurde. Viele Schüler haben ihre Ängste überwunden und sind ein Stück weit als Team zusammengewachsen.

            Wir bedanken uns herzlich bei den Trainern von Don Bosco und vor allem bei Frau Marzena Jurczyk vom SKF, die alles organisiert und in die Wege geleitet hat. Ohne sie hätte das alles nicht stattgefunden! Vielen Dank für alles, auch für die Pizza!

            Janelle, Shirley und Frau Kraus (im Namen aller teilnehmenden Klassen)

        • Die Schüler*innen der Klasse 8M bauen sich eine „Boombox“
          • Die Schüler*innen der Klasse 8M bauen sich eine „Boombox“

          • In der Projektwoche vor den Osterferien bauten sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8M eine „Boombox“. Angeleitet und durchgeführt wurde das Projekt vom Institut für innovative Bildung.

            Eine „Boombox“ ist eine kompakte Stereo-Lautsprecherbox mit Verstärker. Sie kann über Bluetooth mit dem Handy oder einem mp3-Player betrieben werden. Sie funktioniert mit Netzstecker oder auch portabel mit eingebauten Akkus.

            Die Schülerinnen und Schülern der Klasse 8M kamen in der Projektwoche mit unterschiedlichen handwerklichen Disziplinen in Berührung und lernten den Umgang mit den dazu gehörenden Werkzeugen. Sie sind jetzt fit im Umgang mit dem Lötkolben, können sägen, bohren und schrauben.

            Am Ende des Projekts hatte jeder Teilnehmer eine voll funktionsfähige Lautsprecherbox mit eingebautem Verstärker und Akkubetrieb zur Verfügung. Aber auch andere Ziele wurden erreicht: Alle Schüler*innen haben Erfahrungen mit Technik erhalten und arbeitsrelevante Schlüsselqualifikationen, wie Teamwork, konzentriertes Arbeiten, Durchhaltevermögen usw. vermittelt bekommen.

            Wir bedanken uns beim Team vom Institut für innovative Bildung für die interessante und erlebnisreiche Woche.

        • „Antirassismus-Tag“ bei Halli-Galli
          • „Antirassismus-Tag“ bei Halli-Galli

          • Im Rahmen der interkulturellen Woche haben sich auch die Hugos der OGS dem Thema Rassismus und Diskriminierung gewidmet. Im Zuge der zweistündigen Veranstaltung, haben die Kinder (1. bis 4. Klasse) lebhafte und erkenntnisreiche Diskussionen geführt. Höhepunkt der Veranstaltung war, dass die Kinder eigene T-shirts gestalten durften, mit denen sie ihre eigene Haltung - zum Thema Antirassismus - wunderbar ausdrücken konnten.

          • Hugos helfen der Ukraine

          • Gemeinsam mit der SMV führten die Hugos eine Sammel- und eine Spendenaktion durch, um den Menschen in der Ukraine und den Geflüchteten in Deutschland zu helfen.

            1. Sammelaktion

            Die Menschen in der Ukraine benötigen im Moment eigentlich alles, denn sie haben alles verloren. Aber wir möchten uns auf einen Bereich konzentrieren: Hygieneartikel und Verbandsmaterial.

            Ab dem 14.03. wurden im Eingangsbereich der Schule verschiedene Artikel gesammelt:

            • Shampoo, Duschgel
            • Creme
            • Seife, Desinfektionsmittel
            • Tampons, Binden
            • Zahnbürsten, Zahnpasta                         
            • Windeln, Feuchttücher
            • Deo
            • Pflaster
            • Erste-Hilfe-Material (z.B. Erste-Hilfe-Set aus dem Auto)
            • Wundspray

                                             Alle Artikel wurden bereits an betreffende Sammelstellen übergeben.

            2. Spendenaktion

            Jeden Tag sehen wir Schülerinnen und Schüler, die mit Pfandflaschen in die Schule kommen. Es wäre fantastisch, wenn ihr diese Flaschen für eine Woche in euren Klassenzimmern sammelt und wir dann das gesamte Pfand an eine Hilfsorganisation spenden können. Auch kleine Spenden können das Leben der Flüchtlinge etwas verbessern. Diese Aktion ist noch nicht beendet. Den Erlös geben wir noch bekannt!                          

            Eltern, Schüler und Lehrkräfte haben kräftig gespendet und alles gesammelt. Herzlichen Dank allen Spendern, der SMV, hilfsbereiten Schüler*innen und vor allem der Organisatorin Frau Melissa Pelikan!    

            Wir unterstützen die Menschen in der Ukraine!

          • So macht Unterricht Spaß!

          • Die 2. Klasse arbeitet mit IPAD & ANTON - Software in Freiarbeit. Die Kinder sind begeistert und voll dabei! 

            Herzlichen Dank den Soroptimisten International Kunigunde e.V. Bamberg für die Finanzierung einer ANTON - Schullinzenz für ein Jahr. Mit dieser Schullizenz können nun alle Klassen der Grund- und Mittelschule mit der ANTON- Software arbeiten. :) :) :) 

          • Wechsel auf den M-Zweig der Mittelschule

          •   I n f o s …

            … für den Verbund der Mittelschulen Bamberg – Stadt

            Wechsel nach der 6. Klasse – Wie ? Wohin?

            Wechsel an den M- Zweig der Mittelschule … in die M7, M8, M9, M10 oder  das 9+2 - Modell (VK1+VK2) 

            Hier erfahren Sie alles über Übertrittsbedingungen, unsere Schule, unser Schulprofil und noch vieles mehr in unserem Flyer im Anhang. Unter Schüler/Eltern können Sie im Downloadbereich die aktuellen Formulare für Voranmeldung bzw. Anmeldung herunterladen. Unsere Hompage gibt Ihnen einen Einblick in unser Schulleben. Machen Sie sich einfach ein Bild von unserer Schule.

            Ihr Kind hat im Zwischenzeugnis den Schnitt für die M7 (2,66) oder die M8,9 (2,33) erreicht, dann können Sie bis zum 15.03.2022 Ihr Kind bei uns anmelden. Dies geht auch noch über das Jahrezeugnis oder eine Aufnahmeprüfung am Ende der Sommerferien.  Wir nehmen auch bis zu diesem Termin die Voranmeldungen für die M10 und VK1 jeweils mit dem Zwischenzeugnis entgegen.     

                    Mit uns zum MSA (Mittlerer Schulabschluss )!

            * Am Luitpoldhain 59 – 96050 Bamberg *Tel.: 0951-9160500 - trimbergschule@stadt.bamberg.de*

          • Veranstaltungshinweis zum Online-Elternabend

          • Am Dienstag, den 22.02.2022 (18:30 - 20:00 Uhr), findet eine Onlineveranstaltung zum Thema Corona-Pandemie und die Auswirkungen auf Kinder und Jugendliche statt.


            Themen (Referenten):

            1. Covid-19 Infektionen bei Kindern und Jugendlichen – Was wir wissen und was Eltern tun können
              (Udo Meißner)
            2. Psychische Folgen der CoronaPandemie – Was wir wissen und was Eltern tun können
              (Christoph Treubel)
            3. Fragen und Austausch zwischen den Anwesenden

            Anmeldung bis zum 18.02.2022 unter inklusion@stadt.bamberg.de

             

            Weitere Informationen finden Sie hier:

            Elternabend-Auswirkungen_der_Corona-Pandemie_auf_Kinder_und_Jugendliche_(1).pdf

          • Bosch Women & Die Tafel beschenkten die Grundschule

          • Da haben sich alle Grundschüler wahnsinnig gefreut: Jedes Kind bekam eine Geschenktüte zu Weihnachten. Mit Lied, Gedicht und Plakat bedankten sich die 4 Klassen. Frau Zachert (Organisatorin Bosch) versprach, nächstes Jahr wieder zu kommen. Wir freuen uns dann wieder auf Sie, Frau Zachert!   

    • Fotogalerie

        Noch keine Daten zum Anzeigen